CREM SOLUTIONS Blog


Das ABC des Immobilienmanagement - H wie Handelsimmobilien

Eingestellt von Redaktion on 15. April 2021 09:37:00 MESZ

Der Begriff Handelsimmobilie umfasst alle Ge­bäude oder Gebäudekomplexe, die überwiegend und pri­mär dem Handel dienen und ist eine Unterart der Gewerbeimmobilien. Zu den Handelsimmobilien zählen Kaufhäuser eben­so wie Shopping-Center, Einkaufszentren, Fach­han­dels­märkte, Discounter bis hin zu Miniläden.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - G wie Grundbuch

Eingestellt von Redaktion on 1. April 2021 09:06:00 MESZ

Der Begriff Grundbuch beschreibt ein öffentliches, amtliches Verzeichnis von Grundstücken und den mit ihnen verbundenen Rechten (Bestands­ver­zeich­nis). Es erfasst alle Eigentumsverhältnisse und mögliche mit dem Grundstück verbundenen Rechte und auf ihm liegenden Lasten. Das Amtsgericht verwaltet als Grundbuchamt die in seinem Bezirk liegenden Grundstücke. Öffentliche Lasten werden nicht im Grundbuch erfasst; sie sind dem Baulastenverzeichnis zu entnehmen (bundeslandspezifische Regelungen).

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - F wie Fluktuationsquote

Eingestellt von Redaktion on 11. März 2021 10:45:00 MEZ

Der Begriff Fluktuationsquote oder Fluktuationsrate beschreibt den prozentualen Anteil der durch Vermietungen bewirkten Wiederbelegungen von Mietwohnungsbeständen eines bestimmten Gebietes im Zeitraum eines Jahres an. Eine bessere Kennziffer wäre der Anteil der ausziehenden Haushalte bezogen auf alle Hauptmieterhaushalte des Wohnungsbestandes. Dieser kann aber statistisch nicht so zuverlässig erfasst werden, wie die Neubelegung von Wohnungen, da von den Einwohnermeldeämtern nur Anmeldungen, nicht aber Abmeldungen erfasst werden.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - E wie E-Banking

Eingestellt von Redaktion on 4. März 2021 11:29:34 MEZ

Der Begriff, E-Banking (Electronic Banking) beschreibt beleglos und in elektronischer Form abgewickelte Bankgeschäfte. D. h. er definiert die Ausübung von Bankgeschäften über elektronische Telekommunikationsnetze und unter Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien – also mithilfe von PCs, Smartphones und anderen elektronischen Endgeräten.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - D wie Desksharing

Eingestellt von Redaktion on 25. Februar 2021 09:18:35 MEZ

Der Begriff Desksharing beschreibt ein Büronutzungskonzept, bei dem auf eine Zuordnung persönlicher Arbeitsplätze verzichtet wird. Desksharing wird auch alsShared Desk“, „Flexible Office“ oder „Hot Desking“ bezeichnet. Bei dieser Art der Arbeitsplatzorganisation dürfen Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz im Büro täglich frei wählen. Unternehmen versprechen sich davon nicht nur mehr Flexibilität in der eigenen Organisation, sondern auch Kostenersparnis - denn Arbeitsplätze sollen so optimal besetzt und ungenutzte Flächen besser genutzt werden.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - C wie CAFM

Eingestellt von Redaktion on 18. Februar 2021 08:15:00 MEZ

Computer-Aided Facility Management (CAFM) ist die Unterstützung des Facilitymanagements durch die Informationstechnik in Form von Softwarelösungen, welche aus einer Datenbank und einer Anwenderoberfläche besteht. Dabei stehen die Bereitstellung von Informationen über Gebäude sowie den darin verbauten Facilitys für die Unterstützung von Arbeitsprozessen im Vordergrund.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - B wie Beschlussfassung WEG

Eingestellt von Redaktion on 5. Februar 2021 07:32:59 MEZ

Die rechtlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten in einer Wohnungseigentümergemeinschaft werden durch Gesetz, Vereinbarung (Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung) und durch Beschluss geregelt. Geht es beispielsweise um Angelegenheiten des Gebrauchs des Ge­meinschafts- und des Sondereigentums (§ 15 Abs. 2 WEG), die Änderung der Verteilung der Betriebs- und Verwaltungskosten (§ 16 Abs. 3 WEG), die Änderung der Kostenverteilung bei In­stand­haltungs- und In­stand­setzungs­maß­nah­men, bei baulichen Ver­än­derungen und Modernisierungsmaßnahmen (§ 16 Abs. 4 WEG) oder um die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums (§§ 20 ff. WEG), erfolgt die Regelung, wenn nicht das Gesetz oder entsprechende Vereinbarungen etwas anderes ausdrücklich be­stimmen, durch Beschluss der Wohnungseigentümer.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - A wie Abnahme von Mietobjekten

Eingestellt von Redaktion on 14. Januar 2021 10:33:00 MEZ

Die Abnahme beschreibt einen Begriff aus dem Mietrecht und wird mit dem Begriff Übernahme oft synonym verwendet. Im rechtlichen Zusammenhang ist von einer Abnahme in der Regel im Zusammenhang mit einem Werk- oder Kaufvertrag die Rede. Der Käufer nimmt dem Verkäufer den Kaufgegenstand ab. Um Missverständnisse zu vermeiden, wird im Folgenden im Zusammenhang mit Mietverträgen der Begriff Übergabe verwendet. Der Vermieter übergibt das Mietobjekt – man spricht auch vom Mietgegenstand bzw. der Mietsache – dem Mieter für die im Mietvertrag geregelte Laufzeit. Beim Immobilienkauf ist häufig also die Rede von einem Abnahmeprotokoll, bei der Miete hingegen von einem Übergabeprotokoll. Bei der Miete gibt es zudem zwei Gelegenheiten, bei denen Übergabeprotokolle erstellt werden können: bei Beginn und bei Beendigung des Mietverhältnisses.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - Z wie Zensus

Eingestellt von Redaktion on 19. November 2020 09:39:00 MEZ

Der Zensus – auch Volkszählung genannt – ist eine Erhebung statistischer Bevölkerungsdaten. Die ermittelten Daten bilden die Basis für Rechtsvorschriften und sind unter anderem Grundlage für die Berechnungen beim Länderfinanzausgleich, die Festlegung von Wahlkreisen oder die Besoldung von Bürgermeistern. Die Bevölkerungszahlen geben Auskunft über das politische Gewicht eines Staates innerhalb der EU und haben zum Beispiel Einfluss auf Zuweisungen aus dem EU-Strukturfonds, der wirtschaftlich schwächeren Regionen dabei hilft, Standortnachteile abzubauen.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - W wie Wechsel einer Software für das Immobilienmanagement

Eingestellt von Redaktion on 5. November 2020 10:53:57 MEZ

Der Begriff Wechsel beschreibt allgemein eine Veränderung von Erscheinungen, Dingen, Geschehnissen o. Ä. - eine solche Veränderung kann auch bei genutzten Softwaresystemen vonnöten sein. Der Einsatz eines umfassenden Softwaresystems für das Immobilienmanagement ist für Unternehmen der Immobilienwirtschaft heute existenziell. Daher wird der Wechsel einer Software für das Immobilienmanagement besonders wichtig, wenn eingesetzte Lösungen aktuelle Anforderungen nicht oder nicht mehr abbilden können. Lassen sich beispielsweise grundlegende Arbeitsprozesse nicht mit einer Software abbilden oder der Automatisierungsgrad ist zu gering, die Software wird in absehbarer Zeit gekündigt und der Entwickler stellt Software-Updates und Kundenservice ein oder bei der eingesetzten Softwarelösung fehlt es an relevanten Schnittstellen oder der unternehmensspezifischen Integration von Partnerlösungen, ist es an der Zeit, ein neues ERP-System für die Immobilienwirtschaft einzuführen. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - V wie Vermietung

Eingestellt von Redaktion on 22. Oktober 2020 08:46:00 MESZ

Der Begriff Vermietung beschreibt allgemein die zeitweilige Überlassung einer Sache gegen Entgelt. Dabei überlässt ein Vermieter dem Mieter diese Sache zum Gebrauch - im Gegenzug schuldet der Mieter dem Vermieter ein Entgelt in Form des Mietzinses. Die wohl häufigste Form der Vermietung findet man in der Immobilienwirtschaft – ein Vermieter überlässt seinem Mieter zum Beispiel eine Wohnung für den privaten Gebrauch. Der Mieter entscheidet dabei selbst über die Nutzung der Räume. Im Gegenzug bekommt der Vermieter eine vereinbarte, monatliche Zahlung – die Miete. Das deutsche Mietrecht unterscheidet bei der Vermietung zwischen privater und gewerblicher Nutzung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Bedingungen der Vermietung (z.B. Gegenstand, Mietzins, Dauer) werden in einem Mietvertrag festgehalten.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - U wie Umwandlung von Mietshäusern

Eingestellt von Redaktion on 15. Oktober 2020 09:27:00 MESZ

Der Begriff Umwandlung bezeichnet einen Vorgang, bei dem Mietshäuser in die Rechtsform von Wohnungs- und Teileigentum überführt werden. Meist mit dem Hintergrund, bei Verkauf der einzelnen Einheiten einen höheren als den für den Erwerb bezahlten Gesamtpreis zu erzielen.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - T wie Tilgung eines Darlehens

Eingestellt von Redaktion on 8. Oktober 2020 09:30:00 MESZ

Als Tilgung werden die Rückzahlung bzw. Abzahlung eines Darlehens bezeichnet. Im Immobilienbereich finanzieren Erwerber von Immobilien den Kaufpreis meist über ein Darlehen. Bei der Tilgung von Immobiliendarlehen ist eine ganze Reihe von Aspekten wissenswert. Bauherren oder Darlehensnehmer sollten sich daher sorgfältig mit der Tilgung auseinandersetzen. Schließlich geht es bei der Baufinanzierung um umfangreiche Darlehen, deren Rückzahlung gut geplant werden muss.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - S wie Sachwertverfahren

Eingestellt von Redaktion on 24. September 2020 10:03:00 MESZ

Das Sachwertverfahren beschreibt ein Verfahren zur Wertermittlung von Immobilien und ist in Deutschland durch die §§ 21 bis 23 ImmoWertV geregelt. Hierbei ist beispielsweise bei der Bewertung von bebauten Grundstücken für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer ab 2009 für Wohnungseigentum, Teileigentum und Ein- und Zweifamilienhäusern, bei denen kein Vergleichswert vorliegt, für Geschäftsgrundstücke und gemischt genutzte Grundstücke, für die sich auf dem örtlichen Grundstücksmarkt keine übliche Miete ermitteln lässt und sonstige bebaute Grundstücke, das Sachwertverfahren anzuwenden. Beim Sachwertverfahren werden zunächst getrennt der Bodenwert und der Gebäudesachwert ermittelt. Auf diese Summe wird eine Wertzahl (Marktanpassungsfaktor) angewandt, um den Grundbesitzwert zu erhalten.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - R wie Rendite

Eingestellt von Redaktion on 17. September 2020 10:17:00 MESZ

Der Begriff Rendite beschreibt grundsätzlich das Verhältnis, das sich aus der Höhe des Ertrags und des eingesetzten Kapitals ergibt. Gewissermaßen handelt es sich hierbei um die effektive Verzinsung, also den Gewinn nach Abzug aller Kosten und Gebühren. Die Rendite wird in Prozent angegeben, was sie vergleichbar macht.

Mit Blick auf Geldanlage stellt sie das wichtigste Kriterium zur Bewertung des Risikos dar. Eine höhere Rendite setzt hiernach ein tendenziell höheres Ausfallrisiko voraus. Der Anleger kann mithilfe der Renditeberechnung die Substanz einer Anlage bewerten, indem er sie in Relation zum Risiko und allgemeinen Aufwand setzt. Hinsichtlich der Baufinanzierung stellt die Rendite vor allem bei Immobilien als Kapitalanlage eine der wichtigsten Kennziffern dar. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement


Flaechenmanagement ThumbnailFLÄCHEN- UND ARBEITSPLATZMANAGEMENT

Mit neuen Arbeitsplatzkonzepten in die Zukunft

Die Art und Weise unserer Arbeit, die Rolle unseres Arbeitsplatzes und die ganzer Gebäude entwickeln sich fortwährend - sie passen sich den heutigen Nutzerbedürfnissen an. Homeoffice Konzepte, flexible Arbeitszeitmodelle und Außendiensttätigkeiten liegen im Trend.
Effektives Arbeitsplatzmanagement wird damit wichtiger, um angemietete Flächen kosteneffizient, sowohl in ihrer Größe als auch den dazugehörigen Facility Management Dienstleistungen, nutzen zu können.
Wie das funktioniert, erfahren Sie in unserem E-Book.

E-Book herunterladen


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

ERP-System Thumbnail

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an.


Letzte Beiträge


Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Infos über CREM SOLUTIONS regelmäßig per E-Mail.

Anmeldung Newsletter