Crem Solutions Blog


Rolle ist nicht gleich Rolle - Rollenverteilung in Immobilienverwaltung und Softwareprogrammierung

Eingestellt von Achim Raiser am 20. September 2017 09:00:00 MESZ

Achims_Kollumne_Rollenspiel.jpg

Achims Kolumne von Achim Raiser

Die Rolle (von mittelhochdeutsch rulle, „kleines Rad“) bezeichnet technisch meist einen sich drehenden runden Körper, welcher oftmals mit anderen Komponenten interagiert, um eine Bewegung bzw. Kraft zu übertragen. Insbesondere dient die Rolle meist als etwas Kleineres für etwas Größeres. Die Fragestellung „spielt das eine Rolle?“ zielt darauf ab, ob hinter einem Element auch eine Funktion steckt, welche letztlich entscheidend sein könnte. Auch im Theater gibt es Rollen, also von Schauspielern verkörperte Figuren. Die Rolle hat somit eine definierte Funktion und wurde in diesem Sinne auch von der Soziologie als Begriff benutzt, um ein Set bestimmter Erwartungshaltungen und Funktionen zu definieren.

Rollenverteilung in Immobilienverwaltung und Softwareprogrammierung

Dementsprechend gibt es auch in der Immobilienverwaltung oder der Softwareprogrammierung Rollen, um individuelle Einheiten zusammenfassend zu betrachten. Dies macht Sinn, wenn man nach bestimmten Kriterien Gruppierungen definieren kann und den Mitgliedern einer Gruppe Zugeständnisse oder auch Verbote erteilen will. Einmal definiert, braucht man sich um einzelne nicht zu kümmern, solange diese mit der ‚richtigen‘ Rolle auftreten. Neu hinzukommende werden einfach der Rolle zugeordnet und erben somit die mit dieser Rolle verbundenen Regeln und Möglichkeiten.

Rollenzuteilung in der Benutzerverwaltung einer Verwaltungssoftware

Daher treten Rollen z. B. in der iX-Haus-Benutzerverwaltung auf. Anwender Max Mustermann ist entweder Administrator oder ‚einfacher‘ Standardanwender, dementsprechend bekommt er für seinen Benutzer eine Rolle zugewiesen. Der Vorteil von solchen Rollen in der EDV ist, dass ein Wechsel von Berechtigungen oder Eigenschaften über Rollen wesentlich eleganter zu verwalten ist. Was in einer Rollendefinition geändert wird, gilt automatisch für alle, welche diese Rolle innehaben.

Ebenso können über Rollen Beziehungen ausgedrückt werden. Ein Interessent ist eben ein potentieller Anwärter und wird noch nicht im Vertragsmanagement zu finden sein. In dem Moment, wo er eine Immobilie mietet oder Eigentümer einer WEG wird, ändert sich seine Rolle. Dementsprechend kann es interessant sein, anhand der Rollen zu ermitteln, wer z. B. ein Interessent ist und angeschrieben werden sollte.

Zudem kann es von Nutzen sein, bei verbundenen Unternehmen die Beziehung zwischen diversen Kreditoren zu kennen. Hier können Beziehungen zwischen Mutterkonzern und einzelner Niederlassungen um den jeweils richtigen Ansprechpartner zu ermitteln. Auch könnten Mitbewohner z. B. einer Wohngemeinschaft mit entsprechender Rolle erfasst werden, damit je nach Sachlage nur einer oder alle angeschrieben werden.

Hierzu bietet die neue Partnerverwaltung in iX-Haus Werkzeuge, um entsprechende Zuordnungen – auch über Rollen – sinnvoll zu verwalten und darauf zuzugreifen. In diesem Sinne darf man gespannt sein, welche Rollen die Rollen in der neuen Partnerverwaltung in iX-Hausplus und iX-Haus spielen können.

Topics: Achims Kolumne


Wie Sie mit Innovationsmanagement die Zukunft Ihres Immobilienunternehmens vorantreiben

_2.jpgDie Immobilienbranche steht an der Schwelle zu einer Zeitenwende. Faktoren wie der demografische Wandel, Green-Building-Initiativen und die Digitalisierung aller Lebensbereiche bedeuten für Sie als Immobilienunternehmen neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Dazu bedarf es eines ausgeklügelten Innovationsmanagements, das sich flexibel an den zukünftigen Marktbedürfnissen orientiert.

Lesen Sie, was sich hinter Open Innovation und Customer Co-Creation verbirgt und wie Sie diese Innovationsprozesse für Ihren zukünftigen Erfolg nutzen können.

E-Book herunterladen


Begriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an und erfahren Sie vor allen anderen von den wichtigsten Themen der Immobilienwirtschaft


Letzte Beiträge


Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keinen unserer Beiträge. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Beiträge regelmäßig per E-Mail zugeschickt.

Anmeldung Newsletter