CREM SOLUTIONS Blog


Das ABC des Immobilienmanagement - A wie Alleineigentum

Eingestellt von Redaktion on 17. März 2022 09:49:03 MEZ
HubSpot Video

Der Begriff Alleineigentum bezeichnet im Sprachgebrauch das Recht, allein über einen Gegenstand oder eine Immobilie zu bestimmen. Der Gegenstand oder die Immobilie gehören dem Alleineigentümer allein. Wenn man beispielsweise ein Haus kauft und alleiniger Eigentümer ist, dann nennt man das Alleineigentum. Beim Haus- oder Grundstückserwerb in dieser rechtlichen Konstellation wird dann nur der Alleineigentümer ins Grundbuch eingetragen. Ihm obliegen alle Pflichten, die mit dem Grundbesitz einhergehen. Das heißt, er ist für die Zahlung der Hypothek, für die Begleichung von Steuern und Abgaben und alle sonstigen finanziellen Lasten alleine verantwortlich. Auch der Gebäudeunterhalt obliegt nur dem Alleineigentümer. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Die Weiterentwicklung von Software - Erfolgsfaktor für die Immobilienwirtschaft

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 16. März 2022 08:30:14 MEZ

Digitales & Technologie von Jens Hoffstiepel

Von der Wohnungswirtschaft über die gewerbliche Immobilienwirtschaft bis hin zum Corporate-Real-Estate-Management (CREM) – in der gesamten Immobilienbranche ist der Einsatz einer immobilienwirtschaftlichen Softwarelösung nicht mehr wegzudenken. Sie sorgt mit der Automatisierung regelmäßig wiederkehrender Aufgaben für mehr Effizienz und gleichzeitig für mehr Transparenz sowie die Kontrolle nahezu aller Prozesse und agiert als zentrales digitales Nervensystem von Immobilienunternehmen. Die Weiterentwicklung und dynamische Anpassung einer Software und der mit ihr abbildbaren Arbeitsprozesse an den aktuellen individuellen Bedarf von Immobilienunternehmen wird dabei immer mehr zu einem wichtigen Faktor, um zukunftssicher die sich fortlaufend ändernden Anforderungen im Immobiliensektor zu meistern. Denn können Systeme aktuelle Anforderungen nicht oder nicht mehr abbilden, bekommen Unternehmen die Folgen schnell zu spüren - mehrere Gründe sprechen dann für einen Softwarewechsel. 

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie

Das ABC des Immobilienmanagement - W wie Wohnrecht

Eingestellt von Redaktion on 10. März 2022 09:35:05 MEZ
HubSpot Video

Der Begriff Wohnrecht beschreibt laut §1093 BGB das Recht, in einem Haus oder einer Wohnung zu leben, ohne der Eigentümer der Immobilie zu sein. Im Sinne des Wohnrechts (auch Wohnungsrecht) ist ein Wohnrechtsinhaber so berechtigt, ein Gebäude oder einen Teil des Gebäudes sowie alle dem gemeinschaftlichen Gebrauch dienenden Anlagen und Einrichtungen des Gebäudes persönlich zu nutzen. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Felx-Desk Konzepte mit einem Smart-Building-Tool umsetzen

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 9. März 2022 10:00:41 MEZ

Smart-Building von Jens Hoffstiepel

Die Umsetzung hybrider Arbeitsweisen mit einer Mischung aus Homeoffice, mobilem Arbeiten und Büroarbeit rückt bei Unternehmen und deren Mitarbeitern zunehmend in den Fokus. Nicht zuletzt hat die Pandemie ihren Beitrag dazu geleistet und den Beweis erbracht, dass besonders Büroarbeit und die Erledigung bestimmter Aufgaben nicht unbedingt an einem festgelegten Ort und fixiert auf einen Arbeitsplatz stattfinden müssen.  

Die Unternehmen und ihre Mitarbeiter denken daher zunehmend flexibel – d. h. auch das Büro und der Arbeitsplatz müssen in Zukunft “flexibel nutzbar sein”. Das stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Denn etablierte Nutzungsmuster zu ändern und das Büro auf diese Veränderung vorzubereiten, es zukunftsorientiert anzupassen und im Sinne neuer Arbeitsweisen zu nutzen, ist für viele Neuland. Was Sie dabei unterstützen kann, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Mehr lesen...

Thema: Smart-Building

Das ABC des Immobilienmanagement - V wie Verwaltergebühren

Eingestellt von Redaktion on 3. März 2022 11:23:17 MEZ
HubSpot Video

Der Begriff Verwaltergebühren beschreibt die Kosten für die professionelle Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) oder aber auch Mietimmobilien. Bei WEG gilt eine gesetzliche Verwalterpflicht (§ 20 Wohnungseigentumsgesetz) - die Verwaltung einer WEG kann zwar theoretisch auch einer der Eigentümer übernehmen; da das WEG-Recht allerdings komplex ist und bei der Selbstverwaltung auch Interessenskonflikte entstehen können, empfiehlt sich die Berufung eines professionellen Hausverwalters. Und auch für Miethausbesitzer kann es sinnvoll sein, für Verwaltungsaufgaben einen Profi zu beauftragen. Denn ein professioneller Hausverwalter hat Expertise und kümmert sich um alle Belange der Eigentümer.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Automatische, digitale Rechnungsbearbeitung in der Immobilienwirtschaft

Eingestellt von Redaktion on 2. März 2022 10:46:06 MEZ

Digitales & Technologie von Redaktion

Im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung entwickeln und verbessern die Unternehmen der Immobilienwirtschaft ihre Prozesse zunehmend. Die Automatisierung vieler Arbeitsschritte mithilfe von Softwarelösungen für das Immobilienmanagement verschafft den Mitarbeitern von Unternehmen der Branche heute Arbeitserleichterung und Zeit, die sie wiederum sinnvoll für andere Aufgaben des Verwalteralltags nutzen können.

Die Automatisierung von Prozessen lässt sich vielerorts jedoch entscheiden ausbauen - wieso also nicht z. B. auch aufwendige Aufgaben, wie zum Beispiel die Rechnungsverarbeitung automatisieren und dadurch sowohl Zeit als auch Kosten sparen? Dank moderner Lösungen für digitales Dokumentenmanagement, die tief in eine immobilienwirtschaftliche Verwaltungssoftware integrierbar sind, ist genau das möglich.

Wie sich die Rechnungsverarbeitung bestmöglich automatisieren lässt und worin dabei das große Potenzial liegt, lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie

Das ABC des Immobilienmanagement - U wie Unbedenklichkeitsbescheinigung

Eingestellt von Redaktion on 24. Februar 2022 09:51:50 MEZ
HubSpot Video

Der Begriff Unbedenklichkeitsbescheinigung findet sich in verschiedenen Bereichen - häufig wird sie für gewerberechtliche Erlaubnisse benötigt. Davon abgrenzen lässt sich die steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, die der Käufer beim Kauf einer Immobilie in Deutschland vorzulegen hat. Mit der Erteilung dieser Bescheinigung bestätigt das Finanzamt, dass keine steuerlichen Bedenken gegen die Eintragung des neuen Eigentümers ins Grundbuch bestehen.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Wirksames Workplacemanagement für das Büro der Zukunft

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 23. Februar 2022 10:41:40 MEZ

Smart-Building von Jens Hoffstiepel

In vielen Unternehmen hat die Situation rund um die Covid-19 Pandemie einige Steine ins Rollen gebracht und auch neue Arbeitskonzepte weiter etabliert. Das Arbeiten im Homeoffice hat an Stellenwert gewonnen und wird vielerorts wohl auch in Zukunft häufiger eine entscheidende Rolle spielen. Dieses Wissen führt uns schon jetzt zu dem Gedankenspiel, wie ein gelungenes Worplacemanagement in Zukunft funktionieren kann, um gegebenenfalls teure Fläche einzusparen und trotzdem allen Mitarbeitern ein komfortables Arbeiten zu ermöglichen.

Mehr lesen...

Thema: Smart-Building

Das ABC des Immobilienmanagement - T wie Teilrechtsfähigkeit der WEG

Eingestellt von Redaktion on 17. Februar 2022 10:59:22 MEZ
HubSpot Video

Der Begriff Teilrechtsfähigkeit beschreibt die Fähigkeit, als Rechtssubjekt am Rechtsverkehr aktiv teilnehmen zu können, Träger von Rechten und Pflichten zu sein und im gerichtlichen Verfahren klagen und verklagt werden zu können. Wohnungseigentümergemeinschaften sind teilrechtsfähig. Teilrechtsfähig bedeutet in diesem Sinne, dass eine WEG nicht alle Rechte (z.B. Erbrecht) hat, die eine voll rechtsfähige Person (Mensch, Bürger) oder Institution (GmbH) besitzt.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - S wie Stammdaten

Eingestellt von Redaktion on 10. Februar 2022 12:01:19 MEZ
HubSpot Video

Der Begriff „Stammdaten“ bezeichnet in Abgrenzung zu den Bewegungsdaten all jene Daten, die Grund­informationen enthalten, die zur EDV-basierten Verarbeitung verwendet werden. Stamm­daten sind statische, langfristige Daten und unterliegen einer geringen Veränderungs­häufigkeit - sie werden nicht häufig und regelmäßig, sondern nur periodisch aktualisiert. Klassische Stammdaten in der Immobilien­wirtschaft sind beispiels­weise Daten über Personalien von Mietern oder die Objektanschrift.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Systemisches digitales Immobilienmanagement

Eingestellt von Redaktion on 9. Februar 2022 11:23:10 MEZ

Digitales & Technologie von Redaktion

Ein entscheidender Mehrwert für das Immobilienmanagement ergibt sich heute erst mit der umfassenden Nutzung von Software für die optimale Betreuung von Mietern sie die effektive Verwaltung von Gebäuden über den gesamten Lebenszyklus.

Mit zunehmend mehr digitalen Instrumenten entstehen umfangreiche Möglichkeiten für die Immobilienwirtschaft. Diese Tools zu bündeln und als ganzheitliche Lösung unter einem Dach zu verbinden, wird zu einem entscheidenden Faktor, um die Vielfältigkeit der immobilienwirtschaftlichen Aufgaben abzubilden.

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie

Das ABC des Immobilienmanagement - R wie Restnutzungsdauer

Eingestellt von Redaktion on 3. Februar 2022 10:01:55 MEZ
HubSpot Video

Unter dem Begriff Restnutzungsdauer versteht man die Zeit, in der eine Immobilie bei ordnungsgemäßer Bewirtschaftung voraussichtlich noch wirtschaftlich genutzt werden kann. Im Gegensatz zu Grundstücken haben Immobilien eine begrenzte Lebensdauer. Durchgeführte Instandsetzungen, Instandhaltungen oder Modernisierungen können die Restnutzungsdauer verlängern.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Daten, Daten, Daten - wie die Immobilienwirtschaft sie nutzen kann

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 2. Februar 2022 09:40:32 MEZ

Trends von Jens Hoffstiepel

Daten sind in der Immobilienwirtschaft zunehmend ein wertvolles Gut. Der Datenvielfalt sowie der Nutzung von zur Verfügung stehenden Daten wird nicht ohne Grund ein großes Potenzial zugeschrieben. Das Sammeln, Auswerten und letztendlich Verwerten von Daten wird die Grundlage für eine Vielzahl interner Arbeitsprozesse und angebotener Dienstleistungen, Services und Geschäftsmodelle sein – auch das Austauschen von Daten zwischen angrenzenden Softwarelösungen und die Nutzung von Cloud-Speicher sind dabei entscheidende Faktoren. Ein sicheres ERP-System und ein darin abgebildetes effizientes Datenmanagement spielen in der digitalisierten Zukunft für die Unternehmen in der Immobilienwirtschaft daher eine zentrale Rolle.

Mehr lesen...

Thema: Trends

Das ABC des Immobilienmanagement - P wie Projektverwaltung

Eingestellt von Redaktion on 27. Januar 2022 09:46:34 MEZ
HubSpot Video

Unter dem Begriff Projektverwaltung versteht man in der Immobilienwirtschaft die Organisation der Aufgabenstellung, die Gliederung, die fachübergreifende Koordination und Steuerung von Bauvorhaben, Instandsetzungen, Umbau­arbeiten oder Modernisierungen (etc.) - von der Planung über die Ausführung bis zur Fertigstellung unter rechtlichen, wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Bedingungen.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Zensus 2022 – wie Software die Immobilienwirtschaft unterstützen kann

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 26. Januar 2022 09:49:54 MEZ

Management & Verwaltung von Jens Hoffstiepel

Auf die Immobilienwirtschaft kommt eine weitere Belastung zu. Nach der Verschiebung des Zensus in das Jahr 2022 aufgrund der Corona-Pandemie wird die Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung (Zensus) in Deutschland nun im Mai dieses Jahres (Stichtag ist der 15.05.2022) durchgeführt - dabei werden die Immobilienunternehmen einen entscheidenden Anteil zum “Zensus 2022” beitragen müssen. Die Zählung dient dazu, zu ermitteln, wie viele Menschen im Land leben, wie sie wohnen und arbeiten.

Generell werden die Grundinformationen für den Zensus über die Verwaltungsregister (z. B. Melderegister) gewonnen – ein einheitliches Verwaltungsregister für Wohnungen und Gebäude gibt es in Deutschland jedoch nicht. U. a. ein Grund, warum die Unternehmen der Immobilienwirtschaft für einen gelungenen Ablauf der Zählung so wichtig sein werden. Welche Daten eine Immobilienverwaltung liefern muss und wie sich Immobilienunternehmen eine Arbeitserleichterung schaffen können, erfahren Sie in diesem Artikel. 

Mehr lesen...

Thema: Management & Verwaltung


Flaechenmanagement ThumbnailFLÄCHEN- UND ARBEITSPLATZMANAGEMENT

Mit neuen Arbeitsplatzkonzepten in die Zukunft

Die Art und Weise unserer Arbeit, die Rolle unseres Arbeitsplatzes und die ganzer Gebäude entwickeln sich fortwährend - sie passen sich den heutigen Nutzerbedürfnissen an. Homeoffice Konzepte, flexible Arbeitszeitmodelle und Außendiensttätigkeiten liegen im Trend.
Effektives Arbeitsplatzmanagement wird damit wichtiger, um angemietete Flächen kosteneffizient, sowohl in ihrer Größe als auch den dazugehörigen Facility Management Dienstleistungen, nutzen zu können.
Wie das funktioniert, erfahren Sie in unserem E-Book.

E-Book herunterladen


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

ERP-System Thumbnail

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an.


Letzte Beiträge


Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Infos über CREM SOLUTIONS regelmäßig per E-Mail.

Anmeldung Newsletter