Crem Solutions Blog


Der erste Eindruck entscheidet - Tipps zur Verbesserung Ihres Internetauftritts

Eingestellt von Jens Hoffstiepel am 29. Juni 2017 11:16:47 MESZ

Website-1.jpeg

Digitales & Technologie von Jens Hoffstiepel

Die eigene Website sollte Schwerpunkt der digitalen Aktivitäten von Unternehmen in der Immobilienwirtschaft sein.

In der Immobilienwirtschaft wird viel über die Digitalisierung gesprochen. Bei vielen Unternehmen der Branche scheitert es jedoch schon häufig an den Grundlagen in diesem Bereich – den unternehmenseigenen Websites.
Viele Internetseiten haben ein altmodisches Design und machen einen inhaltlich nicht gut gepflegten Anschein. Lesen Sie hier, auf was Sie bei Ihrer Website achten sollten, sodass potenzielle Kunden nicht schnell abspringen und sich für Ihr Angebot sowie Ihre Inhalte interessieren. Schaffe Sie so mit relativ einfachen Mitteln einen Mehrwert für die Besucher Ihrer Website und folglich auch für Ihr Unternehmen.

Die eigene Website ist die Visitenkarte eines Unternehmens und elementar für dessen Erfolg.

Die unternehmenseigene Website ist oft der erste Kontaktpunkt mit potenziellen Kunden, Mietern oder anderen Interessenten. Ein gelungener Auftritt mit diesem Medium ist daher elementar für den Erfolg eines jeden Immobilienunternehmens, seien es Immobilienmakler, Immobilienverwalter oder andere Dienstleister der Branche.
Jeder Besucher, der auf einer Website landet, kommt mit einer Absicht dorthin. Er möchte sich über angebotene Dienstleistungen bzw. Immobilien oder aber über das Unternehmen selbst informieren. Ein veralteter, unübersichtlicher Internetauftritt wirkt auf viele dabei oft abschreckend. Ist das angebotene Produkt in solchen Fällen nicht überragend gut, springen viele Besucher schnell ab.

Dabei birgt eine gute eigene Website so viele Möglichkeiten. In dieser Form hat man sonst nirgendwo die Gelegenheit, eigenständig zu bestimmen, was man wann und wie kommuniziert oder vermarktet - unabhängig von externen Onlineportalen, deren Geschäftsbedingungen und Preisen. Auf der eigenen Website können sämtliche Dienstleistungen oder angebotenen Immobilien unabhängig von externen Vorgaben und Kosten ausführlich beschrieben werden, und das immer nutzer- sowie suchmaschinenoptimiert.

Zunächst sollte immer die Intention im Vordergrund stehen, einen Besucher länger auf der eigenen Website zu binden. Diese Entscheidung, ob ein Nutzer länger auf einer Internetseite verweilen möchte, trifft er in den ersten Sekunden des Besuches. Die Verweildauer der Besucher ist durchaus wichtig - Google belohnt eine lange Verweildauer auf Websites mit einer besseren Positionierung in den Suchergebnissen. Dabei ist ein gutes Ranking bei Google für Unternehmen sehr wertvoll. Besseres Google-Ranking bedeutet, einfacher im Internet gefunden zu werden, bedeutet mehr Besucher, bedeutet mehr potenzielle Kunden.

Die Website sollte sofort positiv ins Auge stechen und den Nutzer binden.

Die Website sollte demnach sofort positiv in das Auge stechen und den Nutzer binden. Dabei hilft eine moderne Startseite mit schönen, zur jeweiligen Branche des Anbieters passenden Fotos sowie eine einladende Farbgestaltung. Zudem sollte man darauf achten, dass die Seite eine klare Struktur aufweist und nicht überladen wirkt - ist der erste Schritt nämlich überwunden und man bindet den Besucher auf der Seite, möchte er sich gut und schnell zurechtfinden. Eine übersichtlich gestaltete Navigation ist daher unerlässlich. Als Faustregel hierbei gilt, der Nutzer sollte sein „Ziel“ bestenfalls mit drei Klicks erreichen und alle ihm wichtigen Informationen erhalten können.

Findet man sich problemlos auf der Website zurecht, sind gut erarbeitete Inhalte wichtig. Auf der Startseite schildert man bestenfalls kurz und knapp, welche Dienstleistungen bzw. Produkte das Unternehmen anbietet und zeigt deren Vorteile auf - scheuen Sie sich nicht davor, hier Referenzen und Kundenstimmen anzugeben. Positive Erfahrungsberichte und Bewertungen sind für die Nutzer wichtige Entscheidungshilfen bei einem Kauf in der digitalen Welt.

Detaillierte Beschreibungen von Produkten oder unterschiedlichen Dienstleistungen sollten gut sichtbar auf übersichtlich gestaltete Navigationspunkte mit repräsentativen Überschriften aufgeteilt werden. Auf den dazugehörigen Unterseiten hat man dann die Möglichkeit, alle angebotenen Punkte detailliert zu beschreiben. Dabei sollte stets darauf geachtet werden, dass der Content sowie alle angebotenen Produkte, Dienstleistungen oder inserierten Immobilien immer auf einem aktuellen Stand sind.

Trotz der Anonymität des Internets möchten die Kunden wissen, mit wem sie es zu tun haben – eine Unternehmensbeschreibung sowie eine kurze Vita von Mitarbeitern mit einem Foto und dazu passenden Kontaktdaten machen den Internetauftritt persönlicher und schaffen Kundennähe sowie Vertrauen. Auf diese Weise lassen sich Interessenten auf der unternehmenseigenen Internetpräsenz halten, für relevante Informationen und Ihr Angebot begeistern sowie gegebenenfalls zur gewünschten (Inter-)Aktion animieren.

Wichtig ist die Möglichkeit einer einfachen und schnellen Kontaktaufnahme.

Für die angestrebte Interaktion ist es wichtig, dass jederzeit eine schnelle Kontaktaufnahme ermöglicht wird. Kontaktdaten sollten immer prominent platziert werden ober aber mit einem Klick aufgerufen werden können. Ein guter Weg zur Kontaktaufnahme ist die Verwendung von Kontaktformularen. Mit den gängigen Content-Management-Systemen können solche Formulare individuell gestaltet werden und erreichen so immer den richtigen Ansprechpartner.

Bei der Konzeption einer neuen Website sollte darauf geachtet werden, dass die Seite responsiv ist (auf verschiedenen Endgeräten, wie Smartphones oder Tablets darstellbar) und mit einem flexiblen sowie zukunftssicheren Content Management System (CMS) gepflegt werden kann. Dazu stehen kostenfreie „Open Source Systeme“ wie WordPress, Typo3 oder Joomla zur Verfügung. Der Gebrauch dieser Systeme ermöglicht eine von Webdesign- und Internetagenturen unabhängige Entwicklung sowie Pflege von Websites und senkt parallel die Kosten für Betrieb und regelmäßige Aktualisierung.

Auf diese Weise können bei eigenständiger Pflege des Internetauftrittes kostengünstig einzelne temporäre Angebote, Dienstleistungen oder Projekte über spezifische Projektwebsites gezielt in Szene gesetzt und vermarktet werden. Je nach Angebots- bzw. Projektstatus können die dazugehörigen Informationen sowie der weitere Content jederzeit gezielt angepasst und nutzergerecht bereitgestellt werden.

Tipp: Schauen Sie sich für die Entwicklung und den Entwurf Ihres Internetauftrittes die Websites von großen Aktiengesellschaften, Prominenten oder aber Politikern an und lassen sich inspirieren. Die Internetauftritte sind aufgrund Ihrer großen öffentlichen Präsenz meist auf dem modernsten Stand der Gestaltung und dem neuesten Stand der Technik.

Topics: Digitales & Technologie


Digitalisierungs_ABC_final_2-3Begriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

Crem-Solutions-ERP-System-2

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an und erfahren Sie vor allen anderen von den wichtigsten Themen der Immobilienwirtschaft


Letzte Beiträge


Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keinen unserer Beiträge. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Beiträge regelmäßig per E-Mail zugeschickt.

Anmeldung Newsletter