CREM SOLUTIONS Blog


Das ABC des Immobilienmanagement - U wie Untervermietung

Eingestellt von Redaktion am 2. September 2021 09:06:13 MESZ

Spacewell-Germany-ABC-des-Immobilienmanagement

Der Begriff Untervermietung beschreibt, dass ein Mieter einem Dritten, die von ihm selbst gemietete Wohnung, ganz oder teilweise gegen Entgelt zum selbstständigen Gebrauch überlässt. Der Vermieter hat ein Interesse daran, dass nur der Mieter, mit dem er den Mietvertrag abgeschlossen hat, die Wohnung nutzt. Daher ist der Mieter ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters nicht berechtigt, die Wohnung einem Dritten zu überlassen und sie an diesen weiter zu vermieten (§ 540 BGB).

Zustimmung des Vermieters und berechtigtes Interesse 

Wer als Untermieter wohnt, der hat demnach keinen direkten Mietvertrag mit dem Wohnungsinhaber - dieser ist nicht verpflichtet, dem ursprünglichen Mieter diese Genehmigung auch zu erteilen. Um aber auch die Interessen des Mieters zu berücksichtigen, erlaubt § 553 BGB die Untervermietung dann, wenn der Mieter nach Abschluss des Mietvertrages ein berechtigtes Interesse geltend macht, einen Teil seiner Wohnung einem Dritten zum Gebrauch zu überlassen.  

Ist die Vermietung zumutbar für den Vermieter, will heißen, es entstehen keine Konsequenzen die unzumutbar wären, darf der Vermieter laut dem Paragraphen 553 des BGB die Untervermietung nicht verweigern. Einzig anzuführen sind hier ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung, persönliche oder wirtschaftliche Gründe. Ein berechtigtes Interesse kann beispielsweise darin bestehen, dass der Mieter aus finanziellen Gründen auf die Untervermietung angewiesen ist oder dieser infolge beruflicher Veränderungen die Wohnung vorübergehend kaum mehr nutzt und dennoch beaufsichtigt wissen möchte. Der Vorteil einer Untervermietung könnte unter anderem also darin liegen, dass vom Hauptmieter längere Abwesenheiten privater oder auch beruflicher Art möglich sind und er durch eine Untervermietung nicht für die Wohnung bezahlen muss, ohne sie zu nutzen. 

Idealerweise vereinbart der Hauptmieter mit dem Untermieter einen Untermietvertrag, der auf die Vereinbarungen des Hauptmietvertrages Bezug nimmt. Wichtig ist, dass die Kündigungsfristen im Hauptmietvertrag und im Untermietvertrag parallel laufen. 

Untervermietung ohne Erlaubnis 

Eine Untervermietung ohne eine Erlaubnis des Vermieters begründet eine außerordentliche Kündigung, weiterhin kann der Mieter regresspflichtig gemacht werden. Was die Räumung einer untervermieteten Wohnung oder untervermieteter Räumlichkeiten angeht, so bedarf es einen gesonderten Räumungstitel gegen den unerwünschten Untermieter. Dies hat der Bundesgerichtshof so entschieden. 

Keine Zustimmung des Vermieters erforderlich 

Wer sich dafür entscheidet, seine Kinder in die Wohnung aufzunehmen, bedarf keiner Zustimmung des Vermieters. Dasselbe gilt, möchte man die Eltern bei sich wohnen lassen. Möchte der Mieter ausziehen und die Wohnung seinen Kindern überlassen, ist eine Erlaubnis des Vermieters notwendig. Möchte der Vermieter mit seiner Lebensgefährtin zusammenziehen ist, wie oben angeführt, die Erlaubnis des Vermieters notwendig, die er aber in der Regel nicht verweigern wird. 

Software für das Immobilienmanagement

Um bei großen Immobilienportfolios und einer großen Anzahl an Vermietungen den Überblick zu behalten, nutzen Unternehmen der Immobilienwirtschaft bestenfalls Softwarelösungen für das Immobilienmanagement. In derartigen Lösungen können die nötigen Informationen zu jedem Objekt, zu jeder Einheit und zu jeder Fläche unkompliziert verwaltet und jederzeit abgerufen werden.

Topics: ABC des Immobilienmanagement


Spacewell Digitalisierungs ABC ThumbnailBegriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

ERP-System Thumbnail

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an.


Letzte Beiträge


Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Infos über Spacewell Germany regelmäßig per E-Mail.

Anmeldung Newsletter