Crem Solutions Blog


Digitales Vermietungsmanagement – wie Immobilienverwaltungen ihre Vermietungsprozesse digital optimieren können

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 8. November 2017 11:22:45 MEZ

Digitales & Technologie von Jens Hoffstiepel

In vielen deutschen Großstädten ist der Wohnraum knapp und sowohl private Vermieter als auch Immobilienverwalter sowie Wohnungsunternehmen kämpfen mit einer horrenden Anzahl an Interessenten. Darunter den richtigen Mieter für eine Immobilie zu finden, gestaltet sich oft schwierig und ist gerade für Immobilienverwaltungen ein langwieriger, aufwendiger Prozess - denn ein ordentlicher Umgang mit dem Objekt und die regelmäßige, pünktliche Überweisung der Miete sind oft nicht mehr die Regel. Der Auswahlprozess, gerade für hochwertige Immobilien ist daher entscheidend.
Im Gegensatz zu der Flut an Mietinteressenten in den Großstädten wird der Wohnungsleerstand auf dem Land sowie in manch anderen Regionen Deutschlands immer größer - oft fällt es dort schwierig, überhaupt einen Mieter zu finden.
In beiden Fällen kann ein digitales Mietermanagement bzw. ein digitales Management von Vermietungsprozessen helfen. Mit dieser Technik können die Vermietungsprozesse effektiv und automatisiert gesteuert werden. Wie auch Sie diese Arbeitsschritte in Ihrem Unternehmen optimieren können, lesen Sie in folgendem Artikel.

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie

Scrum in der agilen Softwareentwicklung und wie die Methode der Immobilienwirtschaft bei der Digitalisierung helfen kann

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 1. November 2017 09:03:00 MEZ

Management & Verwaltung von Jens Hoffstiepel

Als Unternehmen sollte man nie auf der Stelle treten. Beispielsweise als Entwickler von Softwarelösungen für die Immobilienverwaltung muss stets mit der Zeit gehen und den Blick früher als andere in die Zukunft richten. Rechtliche Veränderungen, neue technische Möglichkeiten oder Anpassungen im Zahlungsverkehr bringen es mit sich, dass Softwarelösungen stetig überarbeitet und den neuesten Anforderungen angepasst werden müssen - und das oft schon, bevor die rechtlichen Veränderungen in Kraft treten. Das Ganze bedarf natürlich einer vorausschauenden Planung und Umsetzung. Um diese Anforderungen erfüllen zu können, nutzen Entwickler die agile Softwareentwicklung und dabei die Scrum-Methode für das Projektmanagement. Wie diese Methode hilft, dass Softwarelösungen immer auf einem aktuellen Stand sind und wie sie auch Ihnen dabei helfen kann, Projekte, wie beispielsweise die “Digitalisierung” der Arbeitsprozesse in Ihrem Unternehmen, umzusetzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr lesen...

Thema: Management & Verwaltung

Disruption und Innovation in der Immobilienwirtschaft

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 25. Oktober 2017 11:14:38 MESZ

Digitales & Technologie von Jens Hoffstiepel

Die Immobilienwirtschaft befindet sich mitten in einem Umbruch. Viele bestehende Geschäftsmodelle der Branche könnten durch stark bzw. schnell wachsende Innovationen, gerade im Bereich der Digitalisierung, abgelöst beziehungsweise „zerschlagen“ werden - diesen Prozess nennt man Disruption. Der Begriff „Disruption“ leitet sich von dem englischen Wort „disrupt“ („zerstören“, „unterbrechen“) ab und beschreibt einen Vorgang, der vor allem mit dem Umbruch der Digitalwirtschaft in Zusammenhang gebracht wird. Auch in der Immobilienwirtschaft werden bestehende, traditionelle Geschäftsmodelle, Produkte, Technologien oder Dienstleistungen von innovativen Erneuerungen abgelöst und teilweise vollständig verdrängt. Was bedeutet das für die Branche?

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie

Digitalisierung der Immobilienwirtschaft - Fördermittel können helfen, den Umbruch finanziell zu stemmen

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 19. Oktober 2017 09:33:51 MESZ

Management & Verwaltung von Jens Hoffstiepel

Die ganze Immobilienwirtschaft redet von der Digitalisierung. Dass die Unternehmen der Branche diesen Weg gehen und sich für die Zukunft neu aufstellen müssen, scheint mittlerweile bei einem Großteil angekommen zu sein. Nur so sichert man sich langfristig den wirtschaftlichen Erfolg und ein Bestehen auf dem umkämpften Immobilienmarkt.
Doch sowohl die Vordenker der Branche als auch die Presse haben oft gut Reden - der Weg in die digitalisierte Arbeit ist finanziell nicht für jedes Unternehmen so einfach zu stemmen.

Klar. Die Digitalisierung ist erforderlich und ein Anfang muss in den Unternehmen gemacht werden, sonst sieht es für die Zukunftsperspektive duster aus.
Aber klar ist auch. Die Digitalisierung kostet die Unternehmen zunächst einmal Geld - und diese Investition ist nicht gering. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen können nicht mal eben Tausende von Euros in die Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse stecken.

Auf EU- und Bundesebene sowie in einzelnen Bundesländern gibt es aber Förderprogramme, die angestrebte Digitalisierungsprojekte bezuschussen. Zudem bieten einige Banken günstige, geförderte Kredite mit niedrigen Zinssätzen für die Einführung digitaler Arbeitsprozesse in Unternehmen an. In diesem Artikel verschaffen wir Ihnen einen kleinen Überblick, welche finanziellen Förderungen und andere Möglichkeiten Ihnen bei der Digitalisierung behilflich sein können.

Mehr lesen...

Thema: Management & Verwaltung

SEPA und Co. – aktuelle Entwicklungen im Zahlungsverkehr

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 11. Oktober 2017 09:03:00 MESZ

Trends von Jens Hoffstiepel

Für Unternehmen der Immobilienwirtschaft ist eine effektive Abwicklung von Zahlungsvorgängen eine zentrale Anforderung an eine ERP-Software. Die regelmäßigen Buchungen müssen sicher, reibungslos und nachvollziehbar vollzogen werden. Um bei den Umstellungen im Zahlungsverkehr immer auf dem neuesten Stand zu sein, bedarf es daher regelmäßiger Anpassungen der Softwarelösungen. Eine solche Anpassung im Bereich des SEPA-Zahlungsverfahrens kommt auch in diesem Jahr wieder auf die Unternehmen zu. Zudem sorgen auch andere, neu auf den Markt drängende Zahlungsverfahren, wie beispielsweise Instant Payments sowie technische Entwicklungen für mögliche Veränderungen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige aktuelle Trends im Zahlungsverkehr zeigen.

 

Mehr lesen...

Thema: Trends

Personenbezogene Daten in der Immobilienwirtschaft - Big Data, Datenspeicherung in einer Cloud, Datenschutz

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 4. Oktober 2017 09:00:00 MESZ

Mangement & Verwaltung von Jens Hoffstiepel

Die gesamte Immobilienwirtschaft befindet sich durch die Digitalisierung seit Jahren in einem steten Wandel. Der eigentliche Umbruch steht ihr aber erst noch bevor. Denn die Möglichkeiten von Big Data, künstlicher Intelligenz, Internet of Things und Cloud Services werden für beispiellose Disruptionen in der Branche sorgen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, wie Sie von Ihren gespeicherten Kundendaten profitieren können, bestenfalls mit ihnen umgehen und wie sie Cloud Services dabei richtig nutzen.

Mehr lesen...

Thema: Management & Verwaltung

Mit YouTube & Co. zum Erfolg: Wie Videos Ihr Immobilienmarketing ankurbeln

Eingestellt von Redaktion on 27. September 2017 09:00:00 MESZ


Internetnutzer schauen immer mehr Videos, was zu einer wachsenden Popularität von Social-Media-Plattformen wie YouTube führt. Sie als Immobilienunternehmen können sich diese Entwicklung zunutze machen, indem Sie verstärkt auf Videomarketing setzen.

Der folgende Artikel erklärt Ihnen, wie und über welche Kanäle Sie Videos für Ihr Immobilienmarketing optimal verwenden. Zudem zeigen wir, welche Vorteile Immobilienvideos Ihnen bei der Kundenakquise bieten.

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie

Rolle ist nicht gleich Rolle - Rollenverteilung in Immobilienverwaltung und Softwareprogrammierung

Eingestellt von Achim Raiser on 20. September 2017 09:00:00 MESZ

Achims Kolumne von Achim Raiser

Die Rolle (von mittelhochdeutsch rulle, „kleines Rad“) bezeichnet technisch meist einen sich drehenden runden Körper, welcher oftmals mit anderen Komponenten interagiert, um eine Bewegung bzw. Kraft zu übertragen. Insbesondere dient die Rolle meist als etwas Kleineres für etwas Größeres. Die Fragestellung „spielt das eine Rolle?“ zielt darauf ab, ob hinter einem Element auch eine Funktion steckt, welche letztlich entscheidend sein könnte. Auch im Theater gibt es Rollen, also von Schauspielern verkörperte Figuren. Die Rolle hat somit eine definierte Funktion und wurde in diesem Sinne auch von der Soziologie als Begriff benutzt, um ein Set bestimmter Erwartungshaltungen und Funktionen zu definieren.

Mehr lesen...

Thema: Achims Kolumne

Mikro-Wohnungen - Chance für Investitionen und mehr Wohnraum

Eingestellt von Jens Hoffstiepel on 13. September 2017 09:00:00 MESZ

Trend von Jens Hoffstiepel

Immer mehr Studierende, Auszubildende und Pendler sind auf der Suche nach bezahlbarem und zentralem Wohnraum in den Metropolen. Dazu benötigen oft auch Projektarbeiter oder Berater mit Zeitverträgen eine temporäre Unterkunft.  Die Quadratmeterpreise in den beliebten Städten und Studenten Hochburgen steigen immer weiter an und der Wohnungsmangel gerade in den Ballungsräumen nimmt zu. Daher werden bei der Wohnungssuche vielerorts mittlerweile oft Abstriche bei der Wohnungsgröße in Kauf genommen und es entwickelt sich auf dem Wohnungsmarkt ein neuer Trend. Sowohl auf Seiten der Mieter als auch auf Seiten der Anbieter werden temporär anmietbare Mikro-Wohnungen ein immer größeres Thema. Wie diese moderne Wohnraumnutzung heutzutage oft umgesetzt wird, lesen Sie in folgendem Artikel.

Mehr lesen...

Thema: Trends

Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft: So profitiert Ihre Firma von neuen Technologien

Eingestellt von Redaktion on 6. September 2017 09:00:00 MESZ


Die Digitalisierung hält viele Neuerungen für die Immobilienwirtschaft bereit. Im Zuge dessen gelangen immer mehr Technologieausdrücke in den Immobilienjargon, deren Bedeutung oftmals nicht sofort klar wird.

Dieser Artikel widmet sich einem zentralen Begriff des digitalen Wandels, von dem immer häufiger die Rede ist: der künstlichen Intelligenz (KI). Wir beantworten Ihnen die Frage, wie sich künstliche Intelligenz in der Immobilienwirtschaft einsetzen lässt. Lesen Sie zudem, was Machine Learning mit KI zu tun hat und welche Vorteile sich durch diese Technologien für Ihr Immobilienunternehmen ergeben.

Mehr lesen...

Thema: Digitales & Technologie


Wie Sie mit Innovationsmanagement die Zukunft Ihres Immobilienunternehmens vorantreiben

_2.jpgDie Immobilienbranche steht an der Schwelle zu einer Zeitenwende. Faktoren wie der demografische Wandel, Green-Building-Initiativen und die Digitalisierung aller Lebensbereiche bedeuten für Sie als Immobilienunternehmen neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Dazu bedarf es eines ausgeklügelten Innovationsmanagements, das sich flexibel an den zukünftigen Marktbedürfnissen orientiert.

Lesen Sie, was sich hinter Open Innovation und Customer Co-Creation verbirgt und wie Sie diese Innovationsprozesse für Ihren zukünftigen Erfolg nutzen können.

E-Book herunterladen


Begriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Melden Sie sich für unser Blog-Abo an und erhalten Sie eine E-Mail bei neu eingestellten Artikeln


Letzte Beiträge


Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keinen unserer Beiträge. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Beiträge regelmäßig per E-Mail zugeschickt.

Anmeldung Newsletter