Crem Solutions Blog


Digitales Vermietungsmanagement – wie Immobilienverwaltungen ihre Vermietungsprozesse digital optimieren können

Eingestellt von Jens Hoffstiepel am 8. November 2017 11:22:45 MEZ

Vermietungsmanagement.jpg

Digitales & Technologie von Jens Hoffstiepel

In vielen deutschen Großstädten ist der Wohnraum knapp und sowohl private Vermieter als auch Immobilienverwalter sowie Wohnungsunternehmen kämpfen mit einer horrenden Anzahl an Interessenten. Darunter den richtigen Mieter für eine Immobilie zu finden, gestaltet sich oft schwierig und ist gerade für Immobilienverwaltungen ein langwieriger, aufwendiger Prozess - denn ein ordentlicher Umgang mit dem Objekt und die regelmäßige, pünktliche Überweisung der Miete sind oft nicht mehr die Regel. Der Auswahlprozess, gerade für hochwertige Immobilien ist daher entscheidend.
Im Gegensatz zu der Flut an Mietinteressenten in den Großstädten wird der Wohnungsleerstand auf dem Land sowie in manch anderen Regionen Deutschlands immer größer - oft fällt es dort schwierig, überhaupt einen Mieter zu finden.
In beiden Fällen kann ein digitales Mietermanagement bzw. ein digitales Management von Vermietungsprozessen helfen. Mit dieser Technik können die Vermietungsprozesse effektiv und automatisiert gesteuert werden. Wie auch Sie diese Arbeitsschritte in Ihrem Unternehmen optimieren können, lesen Sie in folgendem Artikel.

1000 Mietinteressenten - kein Problem

Stellen Sie sich vor, Sie verwalten eine Wohnung in Köln und möchten für diese Wohnung einen neuen Mieter finden. Sie werden die Wohnung dann sicherlich in den gängigen Immobilienportalen inserieren und es vermutlich einige Tage später mit ungefähr 1000 Mietinteressenten zu tun haben, von denen Sie den Einen passenden auswählen müssen. Dieses Prozedere müssen viele Unternehmen aber nicht nur für eine Wohnung vollziehen.  So wird jeder Prozess der hinter einer Vermietung in den Großstädten und den begehrten Regionen Deutschlands steckt oft zu einer zeitaufwendigen Aufgabe.
Die Wohnungen müssen einzeln inseriert werden und Anfragen müssen ausgewertet sowie verwaltet werden, um eine passende Auswahl an potenziellen Mietern für die Immobilie zu finden. Diese Interessenten müssen zur Besichtigung eingeladen werden und am Ende muss ein Entscheidungsprozess stattfinden. Darunter fällt auch, dass den 999 Mietinteressenten, die nicht für die Wohnung in Frage kommen, eine Absage gesendet werden sollte. So stellt sich der Arbeitsprozess dar, wie er in vielen Unternehmen manuell vollzogen wird.
Eine
digitale CRM-Softwarelösung in Verbindung mit Ihrer Software für die Immobilienverwaltung kann Ihnen dabei helfen, diesen Prozess zukünftig zu automatisieren, zu optimieren und somit zu vereinfachen.

Automatisierung des Vermietungsprozesses

Mit diesen Systemen soll, das Inserieren der Wohnungen, die Mieterfindung mit der dazugehörigen Auswertung und somit der gesamte Vermietungsprozess der Immobilie digital und zu einem Großteil automatisiert ablaufen - ein persönliches Eingreifen wäre dabei lediglich bei der Besichtigung und den Unterschriften der Vertragspartner erforderlich.
Durch das Zusammenspiel von
Software für die Immobilienverwaltung und CRM-System wird beispielsweise bereits mit der Kündigung eines Mietverhältnisses ein Prozess für eine Neuvermietung in Gang gesetzt. Sollte keine Renovierung bzw. Instandsetzung des Mietobjektes geplant sein, offeriert das CRM-System, dem möglichen Bezugstermin entsprechend, die in der Verwaltungssoftware eingepflegte Wohnung in den von Ihnen voreingestellten Immobilienportalen.

Individuelle Formulare fragen was Sie wollen

Sämtliche Interessenten, die sich für eines Ihrer inserierten Objekte interessieren, werden über die Immobilienportale an das CRM-System weitergeleitet. Dort müssen sie ein “Bewerbungsformular” ausfüllen, welches dem System und somit dem Nutzer bei der späteren Auswahl des passenden Mieters hilfreich sein wird. Dieses Formular kann individuell an die Wünsche des Vermieters sowie die von Ihm gewünschten Spezifikationen für die zu vermietende Immobilie angepasst werden - von einer Abfrage relativ weniger Informationen, wie ausschließlich dem Namen und den Kontaktdaten bis zur Abfrage persönlicher Daten, beispielsweise zum bestehenden Arbeitsverhältnis oder der Bonität des Mietinteressenten. Sie können also für die jeweilige Immobilie alles Abfragen, was Sie wünschen. Bei Ihrem Auswahlprozess können Sie sich dann beispielsweise nur die Bewerber anzeigen lassen, die Ihren Wünschen für das Objekt zu 100 Prozent entsprechen.

Ist der passende Mieter gefunden, versendet das Programm auf Ihren Wunsch eine E-Mail an alle anderen Interessenten mit einer Absage für diese Wohnung und evtl. einen passenden Alternativvorschlag aus Ihrem Portfolio - die Daten der ausgeschlossenen Bewerber gehen nach dem Prozess nicht verloren.

Diese Daten sind nützlich - Wohnungen direkt persönlich anbieten

Dieser weitere großer Vorteil bei Nutzung des Systems, dass die Daten aller Interessenten, also auch diejenigen, die nicht für die aktuell zu vermietende Wohnung in Frage kommen, nicht verloren gehen und im CRM-System und wenn gewünscht auch in der Verwaltungssoftware gespeichert werden, bringt viele Vorteile mit sich. Personenbezogene Daten als Teil von Big Data, werden für den Service und das Marketing von Unternehmen, auch in der Immobilienwirtschaft, immer wichtiger. Hat sich beispielsweise jemand auf eine Wohnung beworben, die ein anderer Interessent bekommen hat, bleiben seine Daten aus der Anfrage vorhanden. Wird irgendwann eine Wohnung aus Ihrem Portfolio frei, die eventuell auf die vorangegangene Suche eines Interessenten passt, meldet Ihnen das System diese Verbindung. Sie können dem Interessenten diese freie Wohnung direkt vorschlagen und ersparen sich somit vielleicht kostenintensive Inserate und die erneute Auswertung vieler Anfragen.

Auf diese Weise kann das digitale Vermietungsmanagement Ihnen in gefragten Regionen Arbeit sowie Aufwand ersparen und hilfreich sein. Aber auch in Regionen, in denen Ihnen Leerstände in Ihren Objekten drohen, ist sie von großem Nutzen. Die angesammelte Datenbank kann enorm dabei helfen, schnell Mieter für eine von Leerstand bedrohte Immobilie zu finden, indem Sie auch hier Objekte anhand vergangener Anfragen und den gesammelten Daten direkt anbieten können.

So werden die von Ihnen gesammelten Daten in Zukunft für Sie Gold wert sein. Die Nutzung der personenbezogenen Informationen aus dem System und Ihrem Datenbestand wird den Vermietungs- und Verkaufsprozess in Zukunft umkehren - Sie werden passenden Immobilien direkt und persönlich offerieren können.

Ein unverzichtbares Tool für Ihr Unternehmen

Die intelligente Vernetzung der Verwaltungs- und Vermarktungssoftware wird in der Zukunft der Schlüssel für die Optimierung des Vermietungsprozesses und sorgen für eine erhebliche Zeitersparnis und zudem eine vollkommen transparente Dokumentation von Vermietungsprozessen. Der gewünschte Automatisierungsgrad ist dabei kundenspezifisch einstellbar - so wird sich das Tool zu einer unverzichtbaren Unterstützung in der Immobilienverwaltung der Zukunft entwickeln. Beginnen auch Sie mit der Digitalisierung Ihrer täglichen Arbeitsprozesse - starten Sie mit kleinen Schritten, vielleicht ja mit der Automatisierung Ihrer Vermietungsprozesse.

Topics: Digitales & Technologie


Wie Sie mit Innovationsmanagement die Zukunft Ihres Immobilienunternehmens vorantreiben

_2.jpgDie Immobilienbranche steht an der Schwelle zu einer Zeitenwende. Faktoren wie der demografische Wandel, Green-Building-Initiativen und die Digitalisierung aller Lebensbereiche bedeuten für Sie als Immobilienunternehmen neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Dazu bedarf es eines ausgeklügelten Innovationsmanagements, das sich flexibel an den zukünftigen Marktbedürfnissen orientiert.

Lesen Sie, was sich hinter Open Innovation und Customer Co-Creation verbirgt und wie Sie diese Innovationsprozesse für Ihren zukünftigen Erfolg nutzen können.

E-Book herunterladen


Begriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an und erfahren Sie vor allen anderen von den wichtigsten Themen der Immobilienwirtschaft


Letzte Beiträge


Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keinen unserer Beiträge. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Beiträge regelmäßig per E-Mail zugeschickt.

Anmeldung Newsletter